Wohnwerk Luzern

News

pata sugo

15. Juli 2017
Baustellenführung Teiggi Kriens.
10 – 12 Uhr, Teiggi Kriens

15. August 2017
! SOMMERPAUSE ! 

Industriestrassenfest

26. August 2017
Wir suchen freiwillige HelferInnen an unserem Kulinarik-Stand.
info@wohnwerk-luzern.ch.

Beitrag Zentral+
Hier zum Artikel!

'Non plus ultra' – Das Buch
zur Geschichte der Krienser Teigwarenfabrik können Sie für 38.– bestellen hier!

21. April 2016
Der Grosse Stadtrat sagt einstimmig 'Ja' zum Projekt Industriestrasse! Die Freude ist gross! Nun kann mit der Planung begonnen werden. Die dazu gegründete Kooperation als Genossenschaftsverband aus den folgenden Genossenschaften wird gemeinsam das Areal bebauen. 

abl, Allgemeine Baugenossenschaft Luzern

GWI, Gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft Industriestrasse Luzern

LBG, Liberale Baugenossenschaft Sternmatt-Tribschen Luzern

WOGENO, Wogeno Luzern

Wohnwerk, Baugenossenschaft Wohnwerk Luzern

www.kooperation-industriestrasse.ch

 

Industriestrasse

Die Idee, das Gelände der Industriestrasse in ein Wohnwerk zu verwandeln, entstand bereits im Jahre 2003. 2009 wurde der Verein Wohnwerk Luzern gegründet, auch um der Stadt Luzern zu zeigen, wie ernst es mit der neuen Nutzungidee der Industriestrasse Luzern steht.

Industriestrasse-Areal
Vielfalt von Nutzer und Nutzenden
Vielfalt von Nutzer und Nutzenden
Industriestrasse 17 Luzern
Industriestrasse 17 Luzern


Im Jahr 2011 schrieb dann die Stadt Luzern einen Wettbewerb aus zur nachhaltigen Umnutzung dieses Areals:

Insgesamt 25 Teams haben beim Wettbewerb mitgemacht. Drei Projekte liessen das alte Käselager (Industriestrasse 9) stehen. Die MitarbeiterInnen des Projektteams vom Verein Wohnwerk Luzern waren beim negativen Wettbewerbsentscheid selbstverständlich enttäuscht, da sie sehr überzeugt waren mit «Transformer» ein gutes Projekt eingereicht zu haben, das auch aus sozialer Sicht für die Stadt Luzern ein ganz besonderes Wohnprojekt (wie vergleichbare Projekte in Zürich oder Basel) dargestellt hätte.

Werkstatt – der Verein erarbeitet gemeinsam die Möglichkeiten der Nutzung an der Industriestrasse
Visualisierung Wettbewerbseingabe


Die zahlreichen Arbeitsstunden in Zusammenarbeit mit Lengacher Emmenegger Architekten und der Ideenworkshop (Wohnwerkstatt) mit den Vereinsmitgliedern haben sich dennoch gelohnt. Das Wohnwerk konnte so bis ins Detail durchgedacht und weiterentwickelt werden. Diese Ergebnisse können in das aktuelle Projekt in der Teiggi Kriens verwendet werden.