Wohnwerk Luzern

News

pata sugo

15. Juli 2017
Baustellenführung Teiggi Kriens.
10 – 12 Uhr, Teiggi Kriens

15. August 2017
! SOMMERPAUSE ! 

Industriestrassenfest

26. August 2017
Wir suchen freiwillige HelferInnen an unserem Kulinarik-Stand.
info@wohnwerk-luzern.ch.

Beitrag Zentral+
Hier zum Artikel!

'Non plus ultra' – Das Buch
zur Geschichte der Krienser Teigwarenfabrik können Sie für 38.– bestellen hier!

Hier kommen Sie direkt zur Vermietung- und Verkaufsseite des Projekt Wohnwerk Teiggi!

Auf dem Areal der ehemaligen Teigwarenfabrik entsteht bis Spätsommer 2018 eine Genossenschaftssiedlung mit rund 90 Wohnungen und 20 Ateliers für Familien, Paare, Singles, Menschen verschiedener Generationen, Handwerker, Kleingewerbler und Kreative. Ein Teil der alten «Teiggi» wird erhalten bleiben. Baustart war im Oktober 2016. 

Baupläne Stand Baueingabe

Mietwohnungen und Ateliers

Schachenstrasse 15a - Grundrisse UG und Einstellhalle
Schachenstrasse 15a - Grundrisse Erdgeschoss
Schachenstrasse 15a - Grundrisse Obergeschosse 1, 2 und 3
Schachenstrasse 15a - Grundrisse Obergeschosse 4, 5 und Dach
Schachenstrasse 15a - Fassaden
Schachenstrasse 15b - Grundrisse
Degenstrasse 1, Grundrisse
Degenstrasse 3, Grundrisse
Degenstrasse 1, 3 Fassaden

Verkauf Stockwerkeigentum
Schachenstrasse 15c - Grundrisse
Schachenstrasse 15c - Fassaden

Erstvermietung und Verkauf
Der Vermietungs und Verkaufsprozess für die Wohnungen und Atelier begann Mitte September 2016. Seither besteht für Genossenschafterinnen und Genossenschafter die Möglichkeit, sich zu bewerben. Die Bewerbung erfolgt ausschliesslich online. 
Hier kommen Sie zur Website der Erstvermietung- und Verkauf vom Wohnwerk Teiggi. 

Ausgangslage – Investorenwettbewerb
Ausgangslage bildet der von der Gemeinde Kriens ausgeschriebene Investorenwettbewerb für die teilweise Umnutzung und Neubebauung des Teiggi-Areals. Fester Bestandteil bildete hierbei die Übernahme des Projektes (in den städtebaulichen Grundzügen) sowie der Planer (Lengacher Emmenegger Architekten, Luzern). Der Kauf des Grundstücks inklusive des Projekts durch die Stiftung Abendrot ist 2014 erfolgt; die Entwicklung des Bauprojekts und Erwirkung der Baubewilligung Sommer 2016. Baustart war am 3. Oktober 2016. Einzug wird voraussichtlich September 2018 sein. 

Architekturmodell Konzepteingabe «Basta Pasta»
Konzepteingabe «Basta Pasta»
Konzepteingabe «Basta Pasta»

Miteigentum
Die Baugenossenschaft Wohnwerk Luzern wird sich mit einem Miteigentumsanteil von 20% an den endgültigen Investitionskosten beteiligen und das gesamte fertiggestellte Objekt mittels «Globalmietvertrag» anmieten und selber verwalten. Die entsprechenden Rechte und Pflichten sowie die Schnittstelle zur Bewirtschaftung werden zu einem späteren Zeitpunkt definiert.

Die Teiggi – ein idealer Wohnwerk-Ort
Ein Wohnwerk braucht einen urbanen oder zentralen Standort ausreichender Grösse. Der Ort muss Charakter haben und gut mit dem öffentlichen und ‹langsamen› Verkehr  erschlossen sein. In Frage kommen auch Industrie- und Gewerbe Areale in städtischen Randlagen. Damit die Nutzungsmischung funktioniert und auch Standorte, die noch nicht über die angestrebte Quartierqualitäten verfügen, belebt werden können, braucht das Wohnwerk eine gewisse Grösse: Platz für mindestens 50 Wohnungen (5'500 m2 Nutzfläche) und Arbeitsplätze (2500m2 Nutzfläche). Die bestehende Bausubstanz wird soweit möglich bewahrt und integriert. Das Teiggi-Areal mit dem auf einem Wohnwerkhof konzipiertem Konzept des Gewinnerprojekts ‹Basta Pasta› der Architekten Lengacher und Emmenegger in Luzern erfüllt diese Rahmenbedingungen ausgezeichnet und bietet mit den zu erhaltenen Fabrikgebäuden eine erneuerte und unverwechselbare Identität an diesem zentralen und wichtigen Ort in Kriens.

 

Projekt öffentlicher Garten

Wohnwerk fördert in der künftigen Teiggi-Überbauung das Realisieren von öffentlichen Gärten und Räumen (z.B. Garten-Kaffee, Freiräume für alle). Ein biodiverser Zwischenraum für Pflanzen, Tier und Mensch soll entstehen. Die Gruppe 'Aussenraum' aus zukünftigen Mieterinnen und Mieter wird aufgebaut. Interessenten melden sich unter info(at)wohnwerk-luzern.ch.

Bauzwischennutzung

Während der Bauphase bleibt das alte Gebäude an der Degenstrasse 3 weiter für Künstlerinnen und Künstler in Betrieb. Es wird sanft renoviert und in dieser Form weitergeführt.
Interesse an einem Atelierplatz? Anfragen zu freien Plätzen an info(at)wohnwerk-luzern.ch